Plastik Welt

Drei Länder in Afrika haben ein komplettes Plastik Verbot eingeführt. In Afrika! Angebliche Entwicklungsländer! Länder, die wir erpressen, um sie mit unseren Überproduktionen zu überfluten, in dessen Folge deren eigene Industrie kollabiert. Das sollte uns nicht nur peinlich sein, sondern wir sollten uns in Grund und Boden schämen.

Stattdessen labern wir uns wie gehabt durch Floskel-Wolken, schauen uns bestürzt alarmierende Bilder und Berichte an und schleppen jeden Tag aufs Neue die Einkäufe in frischen Plastiktüten aus dem Supermarkt. Zumal an diesem Ort die schlimmsten Verursacher lauern: Verpackungen!

Damit die Wirtschaft fleißig ihre Profite steigern kann, zocken sie uns Verbraucher skrupellos ab und sind damit auf zweifache Weise skrupellos. Durch schrumpfende Packungseinheiten jubeln sie uns Konsumenten versteckte Preiserhöhungen unter und erhöhen gleichsam den Plastikbedarf und demzufolge den notwendigen Verbrauch an Material und Ressourcen. Deren geistig zurückgebliebene Manager schaffen es eben nur bis morgen zu denken. “Nach mir die Sintflut”, ist bei unserem überschaubaren Lebenszyklus von ungefähr 80 Jahren eine ausreichende Verhaltens- und Denkweise.

Mit mehr dürfen wir Bequemlichkeit und Wohlfühlgefühl auch nicht malträtieren, sonst sind die schnell am rebellieren. Und solange unser Komfort gesichert und nicht beeinträchtigt wird, können und dürfen sich andere mit den Folgen und Auswirkungen herumschlagen. Außerdem ist keine Zeit dafür übrig, um sich mit solchen Komplikationen auseinanderzusetzen.

Wir haben keine Kontrolle mehr. Weil wir aber gerade dieses niemals zugeben können/würden/wollen, blenden wir sämtliche diesbezügliche Umstände aus. Punkt, so einfach ist das.

Mehr Lektüre:

planet-e, ZDF: Der Plastik-Fluch (verfügbar bis 19.04.2019)

Deutsche produzieren viel Plastikmüll (Tagesschau)

Auch Plastik heizt dem Klima ein (Klima Reporter)

Immer mehr Müll, überall (Klima Reporter)

Plastikmüll in Deutschland und weltweit (Tagesschau)