BILDungsfern

Die Wahrheit ist nicht des Menschen liebstes Kind, obgleich die Lüge verteufelt wird. Diesen Konflikt löst Ignoranz. Entweder ausblenden, dass man für Dumm verkauft wird oder Unwahrheiten akzeptieren, weil sie ins eigene Weltbild passen … oder beides. Am ehesten zeigen dieses Verhalten Menschen, deren Interesse an Bildung und Wissen begrenzt ist. Widersprüchlich scheint, dass “Fake News” Vorwürfe hauptsächlich aus dieser Gruppe stammen. Aber alles, was nicht ihrer Meinung entspricht, kann nur Schwindel sein. Keimzellen ihrer einseitigen Haltung sind nicht unbedingt Zeitungen, Zeitschriften oder Fernsehsendungen, sondern vermehrt im Internet aufgeschnappte Meldungen, die von selbst erwählten Lieferanten zugetragen werden. Allen gemein ist die Ferne zu einem in Ansätzen neutralen Journalismus oder ursächlicher Recherche. Vorzeigebeispiel und beliebteste Quelle aus diesem Bereich ist BILD in allen Darreichungsformen. Obgleich deren Verlagshaus eine eigene und anerkannte Journalistenschule führt, praktiziert BILD das Gegenteil eines seriösen Journalismus‘. Es muss die Frage erlaubt sein, ob der Mensch dahinter keine Ehre hat, um täglich diesen hanebüchenen Mist zu publizieren? Wahrscheinlich überwiegt das animalische Gefühl der Dominanz, mit dem verzapften Blödsinn für ordentlich Aufregung und Aufruhr zu sorgen. Den Menschen nach dem Mund quatschen und Stimmungen zum eigenen Vorteil nutzen und aufheizen, ist Populismus, aber kein Journalismus. Neben BILD schlagen noch weitere Publikationen in diese Kerbe. Von triefendem Schund (“Das goldene Blatt” und Co.) bis rechtem Schmutz (“Compact” und Co.) profitieren viele von sinkender Bildung und wachsender Engstirnigkeit. Der verursachte Schaden ist beabsichtigt. Die verschmähten Medien erhalten dadurch nicht automatisch Absolution oder den Stempel “Qualität”. Vom BILDungsfernen Bazillus, der journalistische Grundwerte zerbröckelt, sind auch sie befallen. Schnell hingeklatschte Oberflächlichkeiten vergraulen die Nutzer, die wiederum Schuld sein sollen, weil sie angeblich dieses Tempo einfordern. Von den Verlagen steigt aber keiner mal vom hohen Ross ab, um die kruden Annahmen zu verifizieren. Überleben wird, wer das lauteste Geschrei bedient oder ehrloses und unmoralisches Führungspersonal hat … oder beides. Keine beruhigenden Aussichten.

Mehr Lektüre:

Journalist (Wikipedia)

Journalismus (Wikipedia)

Ihr Blondinen der Welt, kauft dieses Shampoo! (ÜberMedien)

„Wo bleiben inhaltliche Tiefe und umfassende Durchdringung?“ (Telepolis)

„Außerdem dazu, das Video der schrecklichen Tat“ (BILDblog)

Wir lieben die Lüge und die Verführung mehr als die Wahrheit (Telepolis)

BILD wird BreitBILD (BILDblog)

Live: Alles, was n-tv und Welt nicht so genau wissen (ÜberMedien)

BILD – Vorfeldorganisation der AfD (sprengsatz)