Abgang SPD

Beschämend, dass ausgerechnet die SPD dieses extrem niedrige Rentenniveau für angemessen hält und in diesem Zuge die Bestandsgarantie als das Beste verkauft, was überhaupt zu erreichen ist. Aber von einer den eigenen Ansprüchen nach sozialen Partei, die seit Beginn der 2000er Jahre den Sozialabbau massiv vorantreibt, ist nichts anderes (mehr) zu erwarten. Ihre Verlogenheit wird zum Glück von den Bürgern an den Wahlurnen bestraft.

Begann ich diesen Artikel bereits im Juli 2018, überholten mich die Entwicklungen mit atemberaubendem Tempo. Inzwischen stellt sich eher die Frage, wie sich eine Partei, die demnächst mit der 5 % Hürde zu kämpfen hat, eine derart luxuriöse Parteizentrale leisten kann?

Soziale Parteien haben versagt, jenes Gegengewicht zu stellen, das sie dem eigenen Anspruch nach hätten sein müssen/sollen/wollen. Denn in Europa schwächelt nicht nur die deutsche SPD, sondern jeder soziale Anspruch insgesamt. Diese Tendenzen sind nicht nur besorgniserregend, sondern gefährlich. Wenn soziale Bindungen fallen, öffnen sich die Tore für asoziale Bestrebungen.

Nach schier endlosen Jahren der CDU Herrschaft, mit dem unerträglichen Helmut Kohl vor der Nase, schwebte die SPD natürlich auf Wolke 7, als Gerhard Schröder 1998 endlich die Kanzlerschaft zurückeroberte. Niemand hat sich dem offensichtlichen Abbau sozialer Werte entgegengestellt. Alle haben sich den glatt gebügelten Lügen gebeugt und ihre Fahnen in den Wind gehängt. Selbst jetzt werden für den Absturz mannigfaltige Ausreden in den Ring geworfen, nur die eigene Schuld nicht eingestanden.

Vor menschlichen Schwächen und daraus resultierenden Verfehlungen sind natürlich auch Politiker*innen nicht gefeit. Wer aber die Verantwortung für 80 Millionen Bürger hat, darf nicht mit Verlogenheit glänzen, sondern sollte mit seiner Ehrlichkeit anecken.

Das Problem der SPD ist, dass sie trotz bösester Bestrafung, keinen Arsch in der Hose hat. Selbst die rebellierende Jugend kann außer Maulaffen feil halten nichts zur Erneuerung beitragen. Womit ein stärker werdendes Phänomen benannt ist: Leeres Gelaber!

Mit Olaf Scholz stellt die SPD derzeit den Finanzminister und Vizekanzler, womit ein den Wahlergebnissen widersprüchliches Mandat anheim gelegt wurde. Jedweder Wahl zum Trotz, kotzt jedes SPD Mundwerk vollumfänglichen Dünnsinn in jedes erreichbare Mikrofon, das sich nicht nur die Balken biegen. Ich könnte meinem Spiegelbild nicht mehr in die Augen gucken, weil mir Anstand, Moral und Ethik wichtig sind. Werte. Menschlich. Sozial.

Der verlogene Haufen der SPD hat zum Erstarken des rechten Drecks massiv beigetragen. Allem Sozialem heftig in den Arsch zu treten und sich selbst zur Parodie stilisieren, ebnet unerwünschten Strukturen den Weg. So dumm, so unnütz, so vermeidbar, so vorhersehbar.

Versagt! Auf ganzer Linie! 6, sitzen geblieben!

Was allerdings wirklich verwundert und Zweifel aufwirft, ist, dass bei allem sozialen Defizit Die Linke nicht als Lösung wahr genommen wird.


Mehr Lektüre: