Who the Fuck is ALDI?

Die Gebrüder Albrecht ahnten wohl bereits zu Lebzeiten, was mit ihrem Erbe passieren würde, weshalb sie die Zügel über ihre Imperien bis zuletzt in den Händen hielten. Sie wollten wohl nicht mehr miterleben, wie sie nun entehrt werden. Eiskalt wird die Geschäftsphilosophie verraten. Rücklings das Messer in den Laib dessen gerammt, was den Aufstieg zum mächtigsten Discounter ermöglichte.

Wozu Marken-Produkte? Was sind das überhaupt? Wer legt das fest? Wo ist das definiert? Qualität kann nicht der maßgebliche Faktor sein. Gerade die Hersteller angeblicher Markenprodukte zeichnen sich dadurch aus, mit immer billigerer Chemie ihre Kundschaft zu vergiften und so der Krankheitsindustrie zu einem stetig wachsenden Zustrom zu verhelfen. Sich mit diesem Fraß auch noch zu rühmen und zu einer noch größeren Verbreitung beitragen, zeugt eher von verbohrter Dämlichkeit. ALDI hätte seine Marktdominanz für einen wertvollen Weg nutzen können, stattdessen diskriminiert man zusätzlich noch die eigenen Produkte.

Aber wo sich ALDI nicht mehr von den anderen Mitbewerbern unterscheidet, wozu sollte man da also noch hingehen? Nur wegen den wöchentlichen Non-Food Angeboten und nebenbei noch eine Coca-Cola mitnehmen? Schwachsinn! Braucht Keiner.

Jetzt hat man auch noch geistig Umnachtete die Läden neu gestalten lassen. Dass deren Ausgeburten umgesetzt werden, liegt einzig daran, dass geistig noch Minderbemitteltere an den Entscheidungshebeln agieren. Früher war das Einkaufen dort einfach, übersichtlich und bequem. Jetzt eiert man durch einen Irrgarten kleiner Inselregale, deren Logik (Anordnung) sich jeder menschlichen Gepflogenheit widersetzen. Die Einrichtung ist unübersichtlich, unruhig, unbequem, unordentlich, ungemütlich, geradezu abstoßend. Braucht Keiner.

Seitdem meine Filiale umgebaut wurde, konnte ich auf eine andere in der Nähe ausweichen. Die hat jetzt auch zu gemacht, um angepasst zu werden. Von mir aus, ich bin dann mal weg.

Also wer zum Teufel ist ALDI? Ich brauch die nicht (mehr), aber es müssten viel mehr Menschen so konsequent sein. In den geistig leeren Managerköpfen regt sich ja erst ein Lüftchen, wenn die Profite spürbar einbrechen. Aber bei den ebenso leeren Schafsköpfen sind diese Sorgen heutzutage unbegründet.